Zu Besuch bei Nils, Aaron und Simon

Heute erfahrt ihr von Nils, wie er mit Simon, Aaron und den Eltern das Christkönigfest gefeiert hat.

„König klingt gut“ – denkt sich Nils und schlüpft schon mal in die Rolle. Er erzählt:
Simon, Aaron und ich sind gespannt auf die Geschichte, die uns meine Mutter mitgebracht hat.
Wie bei jedem Treffen entzünden wir zuerst unsere Kerze. Die Mitte ist gestaltet mit der Krone und dem Umhang eines Königs.

Wir überlegen gemeinsam, was so ein König alles tut und welche Aufgaben er hat. Dazu fällt uns eine Menge ein.
Wir hören die Geschichte vom König und seinen drei Söhnen. In dieser Geschichte hat der König allen seinen Kindern zugetraut, gemeinsam für die Menschen in seinem Reich zu sorgen.
Als Zeichen dafür, dass die Königssöhne gemeinsam regieren sollen, erhalten sie von ihrem Vater einen goldenen Ring.

Wie der König in der Geschichte so will auch Christus, dass wir zusammenhalten und gut zueinander sind. Dadurch dass wir getauft sind, tragen auch wir Verantwortung für die Welt.
Jesus Christus ist dabei in unserer Mitte.

Wir feiern heute , dass Jesus Christus unser König ist. Wir feiern Christkönig.

Jeder König trägt ein Königszeichen. In der Geschichte war es der Ring.
Auch wir möchten solche Ringe basteln. Wir verbinden die Goldstreifen zu einer langen Kette. Damit wir deutlich, dass wir alle zusammenwirken und gemeinsam Verantwortung tragen wollen.
Gemeinsam bilden wir ein Band. Wir sind verbunden und gemeinsam können wir als Christen viel bewirken.

Nach einer Zeit der Stille beten wir das Vaterunser.
Wir singen ein Halleluja – Lied mit ganz viel Bewegung.
Zum Ausklang trinken wir gemütlich Kaffee an einem schön gedeckten Tisch.