Zu Besuch bei Theresa und Freunden

Die Pfarrgemeinden St. Jakobus d.Ä. in Meckenheim-Ersdorf und St. Martin in Rheinbach-Wormersdorf machen im jedem Jahr bei der Sternsingeraktion mit. Hier erzählen die Kinder von Ihrer Sternsingeraktion und ihrem Dreikönigsfest.

Für uns gibt es immer ein besonderes Erlebnis, weil der Kreisjugendseelsorger und BDKJ-Präses in der Region Rhein-Sieg in unseren Gemeinden wohnt und uns bei der Sternsingeraktion begleitet. So waren wir vor 5 Jahren im Advent zu Besuch beim Leiter des 'Kindermissionswerkes / Die Sternsinger'. In Aachen haben wir die Räume des Werkes besichtigt und ganz viele Krippen aus aller Welt gesehen, die Jungen haben sich natürlich für die interessanten Waffen, wie Speere, Pistolen und Messer interessiert, die Mädchen dann doch mehr für den Schmuck
Bei der Sternsinger- Aktion vor einigen Jahren war ein besonderer Punkt der Besuch beim damaligen Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Peer Steinbrück Nach der Vorbereitung und dem Kennen lernen der anderen Gruppen aus den Diözesen unseres Landes im Pfarrheim von St. Lambertus in der Düsseldorfer Altstadt …
…sind wird dann zur Staatskanzlei gegangen, um dem Ministerpräsidenten den Segen für das neue Jahr zur bringen und ihm von unsere Aktion zu erzählen. Leider war der Ministerpräsident an diesem Tag in Berlin, so dass uns sein Staatsminister W. Krusche empfangen hat.
Dieser Tag war sehr interessant, vor allem mal in den Räumen der Staatskanzlei gewesen zu sein und das Ganze Drumherum war sehr aufregend. Zum Schluss bekam jede und jeder von uns eine Tüte mit einem Schokoladennikolaus, einem T-Shirt, einem Kugelschreiber und einer Frisbee-Scheibe, auf den letzten Sachen war natürlich das Wappen von NRW gedruckt.

Am 21.12. war dann Monsignore W. Pilz bei uns zu Besuch und hat uns Einiges über das Beispielland Ruanda und das Kindermissionswerk erzählt. Anschließend hat er mit uns auch die Roratemesse gefeiert.
Nach Vorbereitung am 28.12., bei diesem Treffen haben wir die Lieder geübt und die Texte verteilt,
sind wir wie in jedem Jahr zur Aussendungsfeier mit unserem Erzbischof Joachim Kardinal Meisner in Kölner Dom gefahren.
Am Samstag sind wir mit 70 Sternsingerinnen und Sternsinger durch die Dörfer gezogen, haben den Leuten den Segen Gottes gebracht, Geld gesammelt und viele Süßigkeiten bekommen, von denen wir einen Teil in ein Kinderheim in Siegburg und nach Kroatien schicken. Insgesamt haben wir dieses Jahr 5402,55 Euro gesammelt, 400€ mehr als im letzten Jahr.
Zum Abschluss der Aktion feierten wir am 4.1. um 18.00 Uhr einen großen Gottesdienst mit anschließendem Neujahrsempfang.

Und hier noch ein paar Einzelstimmen:
„Ich mache schon 6 Jahre bei den Sternsingern mit. Mir ist es wichtig anderen Kindern zu helfen. Am interessantesten fand war vor 2 Jahren die Vorbereitung des Gottesdienstes im Kölner Dom. Vor so vielen Menschen etwas vorzulesen war schon aufregend. In Düsseldorf haben mich die Räume des Ministerpräsidenten interessiert.“
Theresa , 12 Jahre, Wormersdorf
„Ich mache schon 3 Jahre mit und bin Messdiener. Für mich waren natürlich auch die Räume des Ministerpräsidenten das Spannendste in Düsseldorf. Mir macht es Spaß, von Haus zu Haus zu gehen, die Leute nehmen uns freundlich auf. Manche schlagen auch die Türe zu, aber die kenn ich nicht.“
Kevin , 10 Jahre, Ersdorf
„Mir macht das Singen Spaß. Ich bin zum erstenmal im Kölner Dom. Hier find ich die großen Figuren und die Gerüste toll.“
Freda, 8 Jahre, Ersdorf
„Ich mache schon zum zweiten Mal mit, weil ich anderen Kindern helfen kann.“
Sarah, 9. Jahre, Altendorf
„Ich bin zum erstenmal dabei. Noch finde ich es nicht so spannend. Im Dom gefallen mir die Fenster.“
Eric, 9 Jahre, Wormersdorf