Zu Besuch bei Andreas


Hallo, ich bin Andreas und 6 Jahre alt. Ich habe noch zwei Brüder: Simon (11) und Colin (9). Fünf Leute im Haus, das ist ganz schön viel - aber manchmal wird das Haus noch voller. Dann kommen nämlich Anne und Tom mit ihren Eltern zu Besuch und meistens wird es dann richtig lustig, weil wir immer etwas Tolles machen.
ich kann mich an ein Fest erinnern, da sagte meine Mama, das heißt Pfingsten. "Pfi ... Pfi ... Pfimsten" oder so ... aber ich glaub', das mit dem Sprechen war an Pfingsten sowieso so eine Sache. Die einen haben gesprochen und die anderen haben es einfach nicht verstanden. Da mussten dann erst mal Wind und Feuer kommen, damit alle was kapierten. Mein Bruder Simon hat das so erklärt (nachdem der Vater von Anne eine Geschichte aus der Bibel vorgelesen hat): Gott hat den Jüngern damals Mut gemacht, als sie alle zusammen in Jerusalem waren, damit sie allen von Jesus erzählen konnten, und Gottes Geist war so stark wie Sturm und Feuer. Und das ist schon ziemlich stark, wenn ich daran denke, wie der Wind manchmal an meinem Kinderzimmerfenster rappelt!
Aber das Beste war, dass wir alle zusammen einen Pfingstbaum aufgestellt haben.
Auf den Fotos könnt ihr das sehen. Der Kranz hängt etwas schief, aber schließlich durfte ja auch ich den Nagel reinhauen. Zweimal wäre der Baum beinahe umgekippt, aber Papa hatte die Idee, Steine drum herum zu legen, und das hat auch geklappt.
Am Schluss hat meine Mama noch die Gitarre geholt, und wir haben alle gemeinsam etwas gesungen.
So, könnt ihr euch jetzt ein bisschen vorstellen wie schön der Nachmittag war?

Viele Grüße von Andreas