Besuch bei Johannes und Freunden


Vor vier Jahren schickte uns eine Klasse aus Köln diesen Bericht über ihre Festvorbereitungen:

Hallo wir sind Kiki, Yvonne, Jennifer, Lisa, Daniela, Johannes, Jonas, Yannick, Johannes und Oliver. Wir gehen in Albert-Schweitzer-Grundschule in W. Dienstags haben wir in dieser Gruppe zwei Stunden Religion.
Wo sind wir dem Himmel am nächsten? Da fallen uns zuerst die Berge ein, aber hier bei uns gibt es keine; auf den Kirchturm kommen wir auch nicht so einfach, aber unsere Kletterspinne, die ist recht hoch. Direkt sind wir hoch geklettert und tatsächlich hier oben können wir unsere Umgebung und den Himmel gut sehen.

Christi Himmelfahrt? Darunter konnten wir uns ehrlich gesagt nichts so richtig vorstellen. Unsere Lehrerin erzählte uns die Geschichte von Jesu Aufnahme in den Himmel. Seine Freunde waren bestimmt traurig und glücklich gleichzeitig. Traurig, weil Jesus nicht mehr direkt bei ihnen war, aber auch glücklich weil sie wussten, dass er jetzt bei Gott ist und es ihm gut geht.

Himmel! Himmel? Was fällt uns dazu ein? Vögel, Wolken, Sonne, Flugzeug, Sterne, Mond, Luft, Zeppelin, blau, Weltraumstation, Mars und die Planeten, Erde, Regen, Seele, ....
Was ist für uns der „Himmel“? Etwas was uns glücklich macht, was wir gerne machen. Alle Kinder spielen gerne mit anderen, am liebsten zusammen, ohne Verlierer. Auf unserem Schulhof gibt es einen großen Sandkasten. Dort haben wir alle zusammen eine tolle Landschaft gebaut.
Dann haben wir eine große Raupe gebildet. Auf allen Vieren hat sich, das hintere Kind an den Fußknöchel des Vorderen festgehalten. Es war gar nicht so einfach, sich so nach vorne zu bewegen!
Das Lied ‚Weißt du, wo der Himmel ist’ hat uns sehr gut gefallen, besonders die Zeichen und Gesten dazu:

Weißt du, wo der Himmel ist,
außen oder innen,
eine Hand breit rechts und links,
du bist mitten drinnen.


Möchtest du uns von deinem >Himmelfahrtstag< erzählen? Dann schick uns einen kurzen Bericht und ein paar Fotos. Die Email-Adresse findest Du unter Kontakt!