Zu Besuch bei Jan und Lucas


Hier bist du zu Besuch bei Jan und Lucas und ihrer Kommuniongruppe. Alle wohnen in Gymnich bei Köln, wo es seit vielen Jahrhunderten eine besondere Prozession gibt: den Gymnicher Ritt. Hier liest du, was die Kinder uns von den Tagen VOR Christi Himmelfahrt berichten. Übrigens: dieser Bericht stammt aus 2010!

Jedes Jahr findet am Christi-Himmelfahrtstag in Gymnich ein uralter Brauch statt: Der Gymnicher Ritt. Der Feiertag fiel in diesem Jahr auf den 13. Mai. An diesem sehr kalten und bedeckten Tag fand die Prozession zum 783. Mal statt , die auf ein Gelübte von Ritter Arnold von Gymnich zurückgeht. Mit seinenm Pferd geriet er in den Sumpf und betete und versprach den Ritt um die Gemarkung Gymnich.
Am Dienstag vor Christi-Himmelfahrt fand die
Bittprozession zum Lindgeskreuz statt, an der
in diesem Jahr sehr viele Kinder mit ihren Eltern
teilnahmen.
Singend und betend zogen wir über die Felder. Es war zwar sehr kalt für diese Jahreszeit,aber trotzdem sehr schön.
Nach einer halben Stunde kamen wir schließlich am Lindgeskreuz an.

Altar und Sitzbänke waren bereits aufgebaut.
Unter freiem Himmel fand dann am Lindgeskreuz eine Heilige Messe statt.
Nach kurzer Zeit begann es zu regnen. Unter aufgespannten Schirmen dicht aneinander gekauert ,feierten wir die verkürzte Messe zu Ende.
Am Mittwoch Nachmittag fand die Probe für den Gymnicher Ritt statt.

Zu Beginn übten wir nochmals das Aufstellen vor der Kirche und den Einzug .
Geschlossen zogen wir dann zum Rittplatz und duften zum ersten Mal zum Hochaltar hinauf.

Die Aussicht von dort oben war toll.

Abschließend bekamen wir für unsere Mühe noch ein Eis zur Belohnung.

Unter 'Sandra und der Ritt' kannst du sehen, was beim 'Gymnicher Ritt' AM Fest 'Christi Himmelfahrt in Gymnich geschieht!