Zum Inhalt springen
katechetische Spielestände

Leiht Euch bei uns besondere Materialen aus!

Du suchst etwas besonderes? Unsere katechetischen Spielestände bieten Gesprächanlässe, der Jahreszeitenspielplatz bringt viel Spaß, mit unseren biblischen Erzählfiguren entstehen anschauliche Szenen und mit der Duftmaschine erlebst Du einen Raum auf besondere Art.

Gerne beraten wir Dich!

Was möchtest Du wann ausleihen? Bitte richte deine Anfrage per E-Mail an familien234@erzbistum-koeln.de.


 

katechetische Spielestände

Spielstand - Wunderküche

Gesprächsansatz:
"Haben Sie heute schon ein Wunder vollbracht?"

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung
Göttliches und menschliches Wirken kommen zusammen, um Wunder (oder das Reich Gottes) auf Erden zu bewirken.

Mitmach-Element:
Shuffleboard als Backstraße
Verwandeln eines "Holz-Plätzchens" in ein echtes Plätzchen.

 

katechetische Spielestände
katechetische Spielestände

Du möchtest mit Menschen ins Gespräch kommen?

Unsere Spielestände bieten Gesprächsansätze zu unterschiedlichen Glaubensaspekten. Diese haben sich bei Kurzkontakten zum Beispiel auf Adventsmärkten oder Pfarrfesten bewährt, ebenso als Einstieg in tiefere Gespräche.

Ihr bekommt von uns eine Einführung in die Idee des Spielestandes. Das Ausleihen ist für Gemeinden im Erzbistum Köln kostenfrei. Die Materialien müssen müssen im Generalvikariat in Köln abgeholt und zurückgebracht werden. Bitte beachtet die Maße der Spiele und dass mindestens zwei Personen zum Ein- und Ausladen benötigt werden.

Anfragen an familien234@erzbistum-koeln.de.


 

Spielstand Psalm 05

Spielestand Psalm 139

Gesprächsansatz:
"Du bist wunderbar, so wie Du bist!"

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung
Wie im Psalm 139 können wir sagen: "Ich danke dir, dass ich so staunenswert und wunderbar gestaltet bin."

Mitmach-Element:
Im Spiegel kann man sich mit der Überschrift "Du bist wunderbar!" sehen.

Mit Stiften kann geschreiben werden, was mich einziagrtig macht. Außerdem kann ich ein eigene Gebet einbringen.

 

katechetische Spielestände

Spielestand Wunder

Gesprächsansatz:
"Haben Sie heute schon ein Wunder vollbracht?"

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung
Göttliches und menschliches Wirken kommen zusammen, um Wunder (oder das Reich Gottes) auf Erden zu bewirken.

Mitmach-Element:
Shuffleboard als Backstraße
Verwandeln eines "Holz-Plätzchens" in ein echtes Plätzchen.

 

katechetische Spielestände

Spielestand - Sterne vom Himmel holen

Gesprächsansatz: 
"Holen Sie die Sterne vom Himmel!"
"Dürfen wir Ihnen die Hand geben?" (Hand-Spielstein)

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung:
Die Sterne enthalten "Himmelsbotschaften" zum Mitnehmen
Sich vom Himmel her leiten lassen.

Mitmach-Element: 
Mit einem Holzhand-Spielstein werden Sterne von einem Podest geholt und rutschen "zur Erde".
Je nach Zahl auf dem heruntergeholten Stern, bekommt die/der Spieler:in eine Sternenbotschaft aus den nummerierten Stoffkörbchen.

 

katechetische Spielestände

Spielstand - Dreikönige

Gesprächsansatz:
"Königinnen und Könige gesucht – helfen Sie mit!“

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung:
Verantwortung für die Welt übernehmen, im Kleinen wie im Großen (sozialcaritative Deutung)
Alle Kontinente und alle Generationen stehen gemeinsam an der Krippe (historisch-theologische Deutung)
gemeinsam denken und handeln, auch als Weltgemeinschaft
Nur wenn alle zusammenarbeiten, alle Generationen, Menschen aller Kontinente, dann haben wir eine Zukunft.

Mitmach-Element:
1. Stapelspiel
Auf dem Weg nach Betlehem wird gemeinsam ein Kamel beladen. Der erste König nimmt ein Geschenk vom Tisch und gibt dieses an dem zweiten und dieser wiederum dem nächsten. Der dritte König lädt das Geschenk auf die Wackelplatte des Kamels. Da dies sehr schwierig ist, kann auch ein "Diener" helfen. 

Während der Beladens kommen die Spieler:innen über die Begriffe an den Geschenken ins Gespräch.
Als Belohnung bekommen jede:r den Pass des jeweiligen Königs.

2. Sich als König:in fotografieren lassen

 

katechetische Spielestände

Spielstand - Hirten

Gesprächsansatz:
"Können Sie uns helfen, die Schafe auf die Weide zu bringen?"
"Wir brauchen gute Hirtinnen und Hirten, helfen Sie mit!"
Am Ende des Spiels: "Sie waren eine gute Hirtin | ein guter Hirt! Wissen Sie, dass auch Sie einen guten Hirten haben?!"
Übergabe des Hirten-Kärtchens

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung:
Verantwortung übernehmen
Geborgenheit erfahren

Mitmach-Element
Wettlaufspiel
Stoffschafe müssen mittels Heranziehens am Seil auf die Weide gebracht werden.

 

Spielestand Schöpfung 1

Spielstand - Schöpfung

Gesprächsansatz:
"Helfen Sie mit, dass die Schöpfung ins Gleichgewicht kommt!"

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung
Gott hat die Schöpfung so geschaffen, dass es alles für alle in ausreichender Menge gibt. Wir Menschen müssen dafür sorgen, dass die Ressourcen gerecht verteilt werden,

Mitmach-Element:
Die Holzsteine (Ressourcen) sollen auf der schwingenden PLatte (Erde) so platziert werden, dass diese im Gleichgewicht ist.

 

katechetische Spielestände

Spielstand - Barbara

Gesprächsansatz:
"(Über-)Morgen (heute) ist Barbaratag."
"Darf ich Sie auf eine Reise durch ihr Leben einladen?"

Glaubensaspekt | pastorale Vermittlung
Die Höhen und Tiefen des Lebens aus christlicher Sicht deuten
Die christliche Perspektive des Lebens über das "Hier und Jetzt" hinaus kennenlernen.

Mitmach-Element
Auf einem Kugelbrett wird ein Spielstein entlang dargestellter Szenen aus dem Leben der heiligen Barbara geführt. Währenddessen wir die Geschichte der Heiligen erzählt. 

 

Spiel Dich durch den Jahreskreis!

Die Spiele können kostenlos bei der Familienpastoral ausgeliehen werden: für Pfarrfeste, Sommerfeste, Dankfeste, ... . Sie sind einzeln verpackt und müssen im Generalvikariat in Köln abgeholt und zurückgebracht werden.

Anfragen an familien234@erzbistum-koeln.de


 

Frühling: Spargel zupfen

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • Holzstäbe als Spargel
  • Kiste
  • Sand

Spielanleitung:

  • Der Sand wird in die Kiste geschüttet.
  • Die Spargel (Stäbe) werden in den Boden (Sand) gesteckt.
  • Nun wird reihum gespielt. Jede:r zupft zwei Stangen aus dem Feld. 
  • Haben beide Stäbe die gleiche Farbe, darf das Paar behalten werden, wenn nicht, werden sie wieder zurückgesteckt.
  • Nun ist die/der Nächste dran.
  • Wer hat die meisten Spargelpaare?

Frühling: Regenbogen

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • Pappkarten in 6 Regenbogenfarben
  • wei Würfeln: einem Farb- und einem Augenzahl-Würfel

Spielanleitung:

  • Mitspielenden würfeln mit beiden Würfeln.
  • Sie dürfen den Regenbogen folgendermaßen weiterbauen:
  • Die Karten werden im 90° Winkel gefaltet.
  • Es muss zunächst eine „Basis“ von mindestens 10 Karten gestellt werden, bevor eine neue Etage angefangen wird.
  • Die Karten dürfen maximal eine Fingerbreite Abstand haben.
  • Das Spiel kommt nicht in die Spielkarten-Wertung.
  • Spannend ist, wie hoch ein gemeinsamer Regenbogenturm werden kann!

Frühling: Riesenblume

Spiele des Jareszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 25 Pappbecher
  • 10 Pappteller
  • 1 Blume

Spielanleitung:

  • Aus den Pappbechern und Tellern soll eine möglichst große Blume wachsen.
  • Das Spiel ist außen nur ensetztbar, wenn es windstill und trocken ist. Für drinnen ist es gut geeignet.

Frühling: Gänserennen

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 1 Holzkiste (als Gänsestall)
  • 4 Stoffgänse
  • 1 Blätter-Würfel
  • 1 blaues Spielfeld-Tuch

Spielanleitung:

  • Das blaue Spieltuch wird ausgebreitet (ggf. mit Steinen o.ä. fixieren)
  • 3 Gänse werden auf die Startpunkte gesetzt.
  • Die Kiste wird als "Gänsestall" ans andere Ende des Spielfeldes gestellt.
  • Die Mitspielenden würfeln reihum und setzten ihre Gans entsprechend der Anzahl der angezeigten Blätter auf dem Würfel vor.
  • Welche Gans erreicht als erste den Gänsestall?

Sommer: Dosenwerfen

Sommer - Dosenwerfen - Jahreszeitenspielplatz

Inhalt: 

  • 3 bunte Wurfbälle
  • 10 bunte Dosen mit Blumen

Spielanleitung:

  • Dosen werden zu Pyramiden aufgestellt.
  • Jede:r wirft die 3 Bälle.
  • Die Anzahl der umgefallenen Dosen zählen.

Sommer: Fische kicken

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • Je 3 Fische in den Farben rot/ grün/ gelb/ blau
  • Ersatzfische
  • 1 Spielbrett

Spielanleitung:

  • Je 3 Fische einer Farbe werden so auf die Markierungspunkte an den 4 Spielbrettseiten gelegt, dass der Kopf auf dem Brett liegt und der Schwanz herausragt.
  • Reihum kicken die Mitspielenden ihre Fische (entweder mit der flachen Hand oder mit dem Zeigefinger) ins Spielbrett.
  • Immer nur einen Fisch spielen, dann Spieler:innwechsel!
  • Die Fische sollen möglichst weit in den "See" gekickt werden, um eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen.
  • Gegenerische Fische dürfen aus dem Spielfeld gekickt werden!

Sommer: Fußballplatz

Spiele des Jareszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 4 Kickfüße
  • 2 Bälle
  • 2 Tore
  • 1 Spielfeld
  • Es liegt Tesakrepp-Band bereit: für manche Kinderfinger sind die Kickfüße zu breit. Dann die Finger mit Krepp umwickeln und schon halten die "Füße".

Spielanleitung:

  • Gespielt wird mit je 2 oder 4 Spieler:innen.
  • Sie erhalten für die Finger je 2 Kickfüße.
  • Nun einigt man sich, wer welches Tor hat und los geht's.
  • Nach 3 Minuten Seitenwechsel oder Spielschluß!

Sommer: Korn mähen groß

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 10 Holzklötze als Kornähren
  • 1 Holzkreisel
  • 1 Holzrahmen

Spielanleitung:

  • Auf dem "Kornfeld" (Holzspielfeld) werden "Kornähren" aufgestellt.
  • Mit dem "Mähdrescher" (Kreisel) wird gemäht.
  • Wie viele Ähren fallen um? (ggf. Punktangabe der Standflächen addieren)

Sommer: Korn mähen klein

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt

  • 10 Holzklötze als Kornähren
  • 1 Holzkreisel
  • 1 Holztablett

Spielanleitung:

Auf dem "Kornfeld" (Holzspielfeld) werden "Kornähren" aufgestellt.
Mit dem "Mähdrescher" (Kreisel) wird gemäht.
Wie viele Ähren fallen um? (ggf. Punktangabe der Standflächen addieren)

 

Sommer: Picknickspiel

Spiele des Jareszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 1 Korb 
  • 15 Holzfrüchte bzw. –lebensmittel
  • 1 Tuch

Spielanleitung:

  • Alle Mitspielende können den Inhalt des Picknickkorbes anschauen und sich merken.
  • Dann wird ein Tuch über den Korb gedeckt und die Spielleiterin oder der Spielleiter nimmt ein oder zwei Gegenstände aus dem Korb.
  • Dann wird das Tuch weggenommen: wer errät als erste:r, was "gepicknickt" wurde?

Sommer: Torwand

Spiele des Jareszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 2 Torwand-Kisten
  • je ein:e Spieler:in
  • je ein Ball

Spielanleitung:

  • Immer im Wechsel wird von je einer Person geschossen.
  • Die Tore werden gezählt: wer hat zuerst zehnmal getroffen?

Herbst: Äpfel pflücken

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • Apfelbaum als Holzaufsteller
  • Filz-Äpfel im Korb
  • Pflück-Stab

Spielanleitung:

  • Mit Apfelpflücker-Stab Äpfel vom Baum holen und in Korb legen.
  • Jede/r Spieler/in hat 30 Sekunden Zeit, möglichst viele Äpfel zu ernten.

Herbst: Bratkartoffelpfanne

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 1 Spielbrett
  • 6 helle und 6 dunkle Kartoffelscheiben
  • Ersatzgummis (bitte bei Rückgabe melden, falls gebraucht wurden!!)

Spielanleitung:

  • 2 Spieler:innen spielen gegeneinander, jede:r erhält die "Bratkartoffelscheiben" (= Spielsteine) einer Farbe.
  • Die Spielsteine müssen nun mit dem Gummiring in das gegnerische Feld befördert werden.
  • Gewinner:in ist entweder die- oder derjenige, die/ der alle eigene "Kartoffeln" ins gegnerische Feld gebracht hat (oder aber, wer gar keine Steine mehr in seinem Feld hat - bitte vor Spielbeginn klären).
  • Durch Umstecken der Holzklötze in der Mittelablage (Stauraum für Spielsteine und Ersatzgummis) kann der Tunnel verkleinert und somit in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gespielt werden.

Herbst: Nussrutsche

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 2 Holzklötze (groß)
  • 1 Papprolle (mit Kleberolle am Kasten)
  • je 1 Fangbecher aus Leder und aus Weidenkorb
  • 1 Kleberolle (zum Fixieren des Rohrs)
  • einige Walnüsse und Haselnüsse, 2 Murmeln

Spielanleitung:

  • Nacheinander werden die Nüsse durch die Rutsche geschickt.
  • Die Mitspielenden müssen auf dem Wertungsbrett die Murmeln fangen: ältere Kinder und Erwachsene mit einem (kleineren) Lederbecher, Kleinere mit dem Fangkorb.
  • Wer schafft die meisten Punkte?

Herbst: Spinnennetz

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • Seile
  • Löffel
  • Marienkäfer aus Holz

Spielanleitung:

  • Die Spinnen (= Spielende) laufen entlang des Netzes mit einem Löffel zur Mitte und holen sich dort einen "Käfer" (Rosine).
  • Mit diesem Käfer balancieren sie zurück.
  • Als Käfer kann man auch eine Rosine oder eine kleine Süßigkeit in die Mitte legen. Diese dürfen die Spielenden dann essen, nachdem sie mit diesem zurückbalanciert sind. 

Herbst: Zwergenhockey

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 8 Tore
  • 1 Ziel
  • 2 Hockeyschläger
  • 2 Bälle

Spielanleitung:

  • Ein Parcour wird aufgebaut.
  • Zwei Spieler:innen bekommen einen Hockeyschläger. Abwechselnd wird gespielt.
  • Wie viele Schläge braucht jede:r?

Winter: Eishockey spielen

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 1 Spielfeld-Tisch
  • 1 Klapptisch
  • 6 magnetische Eishockey-Spielfiguren ( 2 als Ersatz)
  • 6 Holzhalter mit Magnet
  • 1 Dose Magnesium-Puder
  • 1 Tüte mit Spielpucks

Spielanleitung:

  • Klapptisch aufbauen und Spielfeldtisch sicher darauf befestigen
  • 2 bis 4 Spielende erhalten je eine Spielfigur
  • Die Figuren werden bewegt, indem unter dem Spielfeld die Figuren mit dem Magnet am Holzhalter bewegen.
  • Das Eishockeyspiel kann beginnen!
  • Die Tore werden werden auf der jeweiligen Seite gezählt.

Winter: Ski fahren

Spiele des Jahreszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 2 Skier

Spielanleitung:

  • Zwei Spielende stellen sich auf die Skier.
  • Nun versuchen sie möglichst schnell entweder einen Langlauf auf einer geraden Strecke oder einen Parcour um Hindernisse zu bewältigen.

Winter: Eisstockschießen

Spiele des Jareszeitenspielplatzes zur Ausleihe bei der Familienpastoral

Inhalt: 

  • 1 Spielbahn
  • 1 Holzkiste mit Eisstöcken

Spielanleitung:

  • Die Mitspieler wählen sich Eisstöcke je einer Farbe aus
  • Die Eisstöcke werden auf die Startlinie gesetzt
  • Ziel ist es, möglichst weit ins Zentrum des Kreiszieles zu gelangen
  • Es wird reihum gespielt, gegnerische Eisstöcke dürfen (sollen) aus dem Kreisziel geschossen werden.

Winter: Eisblöcke bauen

Winter Eisblöcke 3 Jenga

Inhalt: 

  • Riesenjenga 

Spielanleitung:

  • Der Turm aus "Eisblöcken" wird aufgebaut: immer 3 Hölzer auf einer Ebene.
  • Die/der erste Spielende zieht einen Block aus dem Turm und legt diesen oben ab. Aus den oberen zwei kompletten Ebenen darf kein Holz entfernt werden.
  • Dann ist die/der nächste dran.
  • Bei wem stürzt der Turm ein?

Winter: Schlittenrennen

Jahreszeitenspielplatz Familienpastoral Erzbistum Köln

Inhalt: 

  • 2 Schlitten mit Figuten

Spielanleitung:

  • Die Schlitten werden hinten auf einen Tisch gestellt, die Kordeln aufgerollt, sodass das Holz am anderen Ende liegt.
  • Auf Kommando wickeln die zwei Spielenden die Kordel auf das Holz, Dabei müssen sie stehen bleiben.
  • Welcher Schlitten ist zuerst am Ziel?

Mit Figuren Szenen bildlich darstellen

Die biblischen Erzählfiguren sind handgefertigt und beweglich. Szenen aus dem Alten und Neuen Testament können bildlich dargestellt werden. Auch andere Themen können aufgegriffen werden. Die Figuren haben eine Größe von etwa 30 cm, die Kinder sind entsprechend kleiner.

Anfragen an familien234@erzbistum-koeln.de

20 Bilder

 

Düfte im Kirchenraum einsetzen

Bei der spirituellen Erschließung des Kirchenjahrs können wir mit dem Geruchssinn eine neue Dimension einführen. Neben der Unterstützung der Augen, Ohren, des Tastens und Schmeckens kommt jetzt auch die Nase zum Einsatz: Wie riecht das Kirchenjahr?


 

Düfte für das Kirchenjahr

Duftmaschine

Wir verleihen die Duftmaschine von VoitAir und die vier Düfte für das Kirchenjahr kostenlos. Alles kann im Generalvikariat in Köln abgeholt werden.

Anfragen an familien234@erzbistum-koeln.de.

Weitere Infos auf www.zap-aerothek.de

Michael Swiatkowski, Matthias Sellmann, Christoph Pilz: Weil mehr als Weihrauch möglich ist

Weil mehr als Weihrauch möglich ist...

Ein Buch zum Einsatz von Düften im Kirchenraum
"Das Buch sammelt unterschiedliche Fach- und Praxisperspektiven auf die Themen der Duftwirkung und der Arbeit mit Düften. Er präsentiert die vier Düfte der zap:aerothek und begründet theologisch, inwiefern Düfte geistliche Erfahrungen intensivieren können. Er leitet dazu an, wie man Düfte im Kirchenraum einsetzt. Und er zeigt, wie eine Erweiterung des pastoralen Sinnesspektrums als Begegnung von moderner Kultur und Kirche konkret aussehen (besser: duften) kann." Umschlagtext auf dem Buch